Video

Oakland und München - LeBron James erlöst mit den Cleveland Cavaliers eine ganze Stadt. Er spielt eine Final-Serie für die Geschichte und zeigt es seinen Kritikern. Für den Titel macht er alles.

Im Moment seines größten Triumphes konnte LeBron James seine Tränen nicht zurückhalten. Der 31-Jährige fiel nach dem Sieg in Spiel 7 bei den Golden State Warriors weinend zu Boden und ließ sich danach von seinen Mitspielern energisch umarmen.

"Cleveland! Das ist für euch", brüllte er im Anschluss heraus. Fünf Wörter, die James' Geschichte kaum treffender zusammenfassen könnten.

Historischer Titel

Denn der Meistertitel war nicht nur der erste in der Geschichte der Cavaliers. 52 Jahre hatte Cleveland auf einen Titel in den Major Leagues gewartet. Und ausgerechnet der verlorene Sohn brachte den Erfolg zurück nach Ohio.

"King James" ist in Akron rund 50 Kilometer südlich von Cleveland geboren.

Nun erfüllte er sein Versprechen, das er 2014 bei seiner Rückkehr zu den Cavs gegeben hatte. "Ich komme mit dem nach Hause, was ich versprochen habe", sagte der 31-Jährige, auf dem so viel Druck gelastet hatte. "Unsere Fans haben uns immer unterstützt. Sie haben es verdient. Das war für sie."

Viele Anhänger hatten ihm seinen Abgang nach Miami 2010 übel genommen - ganz besonders die Inszenierung mit "The Decision". Zum Vaterlandsverräter wurde er damals abgestempelt.

Doch seine nun triumphale Rückkehr dürfte die Gemüter besänftigt haben.

Alles für den Titel

Seit seiner Rückkehr zu den Cavaliers 2014 hatte "The Chosen One" alles für diesen Erfolg getan. Er mischte sich in Clevelands Transferpolitik und Taktik ein, orchestrierte zum Beispiel den Trade mit Kevin Love, und war schließlich auch für die überraschende Entlassung von Head Coach David Blatt verantwortlich.

"LeBron verdient das aufgrund seiner Persönlichkeit", lobte der neue Trainer Tyronn Lue seinen Schützling. "Er ist ein Geber. Er kümmert sich immer um die Menschen und ist immer zu jedem nett. Wenn es jemand verdient, dann LeBron."

Sein finales Meisterstück lieferte er schließlich in den Finals ab. James führte die Cavs als erstes Team nach einem 1:3-Rückstand noch zum Titel. Mit durchschnittlich 29,7 Punkten, 11,3 Rebounds, 8,9 Assists, 2,6 Steals und 2,3 Blocks pro Spiel führte er als erster Spieler überhaupt alle Finals-Akteure in diesen fünf Kategorien an und wurde zu Recht einstimmig zum Finals-MVP gewählt.

James zeigt es den Kritikern

Im Gegensatz zu MVP Stephen Curry lieferte James seine besten Leistungen im entscheidenden Moment ab und stellte die Rekordsaison der Warriors mit 73 Siegen in den Schatten.

Video

"In meiner 13-jährigen Karriere habe ich alles für das Spiel gegeben. Mein Herz, Blut, Schweiß und Tränen. Und die Leute wollen mein Können immer noch bezweifeln", offenbarte der 31-Jährige, der bereits zum sechsten Mal in Folge in den Finals stand. Nach seiner Vorstellung in den Playoffs dürften diese Stimmen jedoch erst einmal schweigen.

James hat sich auch in seiner Außerdarstellung in den letzten Jahren etwas gewandelt.

Nach seinem Wechsel zu den Miami Heat spuckte er große Töne und versprach leichtfertig zahlreiche Meisterschaften. Am Ende wurden es derer zwei, ehe er in seine Heimat zurückkehrte. Bei den Cavaliers machte er diesen Fehler nicht, löste aber nun sein Titelversprechen ein und beendete eine einzigartige Durststrecke im Profisport.

Der "König" ist nun endlich zuhause angekommen.

 LeBron James im Steckbrief

   Geboren: 30. Dezember 1984 in Akron/Ohio (Alter: 31)
   Nationalität: USA
   Team: Cleveland Cavaliers
   Position: Small Forward
   Punkteschnitt Hauptrunde 2015/16: 25,3
   Punkteschnitt Playoffs 2015/16: 26,3
   NBA-Hauptrundenspiele: 987
   NBA-Playoff-Spiele: 199
   Erfolge: Dreimaliger NBA-Champion (2012 und 2013 mit Miami Heat, 2016 mit Cleveland Cavaliers), zweimaliger Olympiasieger (2008, 2012)
   Persönliche Auszeichnungen: Dreimal wertvollster Spieler (MVP) der NBA-Finals (2012, 2013, 2016), viermal MVP der Hauptrunde (2008/09, 2009/10, 2011/12, 2012/13), Topscorer          der Saison 2007/08, zwölfmaliger Allstar

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel