vergrößernverkleinern
Chicago Bulls v Cleveland Cavaliers
Butler und Rose schafften es in der vergangenen Saison nicht, Chicago in die Playoffs zu führen © Getty Images

Chicago und München - Derrick Rose spielt ab der kommenden Saison bei den New York Knicks. Nun meldet sich Jimmy Butler zu Wort und bedankt sich bei Rose für die gemeinsame Zeit

Nachdem die Chicago Bulls am Dienstag im ersten großen Trade der Offseason ihren ehemaligen MVP und Franchise-Spieler Derrick Rose zu den New York Knicks getradet haben, hat sich Mitspieler Jimmy Butler mit einem sehr persönlichen Instagram-Post von seinem Mentor verabschiedet.

Als Zusatz zu einem Foto der beiden in Bulls-Uniform schrieb er: "Mein Point-Guard, mein Bruder: Du hast mir so viel beigebracht seit ich als 21 Jähriger aus Marquette in diese Liga kam. Nach Chicago zu kommen und von dir, einem MVP, zu lernen hat mir die Augen geöffnet. Du hast geholfen mich zu dem Spieler zu formen, der ich heute bin und hast mir die Arbeitseinstellung gezeigt, die es braucht um sich in dieser Liga durchzusetzen."

Butler, der 2011 von den Bulls an Position 30 in der ersten Draftrunde gezogen wurde, entwickelte sich vor allem während der langen Verletzungspausen seines Backcourt Partners Rose zum absoluten Leistungsträger und All Star.

Im Laufe der vergangenen Saison kamen Gerüchte auf, es gäbe Meinungsverschiedenheiten zwischen Butler und Rose, und einer von beiden solle im Sommer das Team verlassen. Die scheint angesichts Butlers Post nun allerdings aus der Welt geschafft.

Rose, der in Chicago geboren und aufgewachsen ist, wurde 2008 von den Bulls an erster Stelle in der Draft verpflichtet und wurde 2011 als jüngster Spieler aller Zeiten zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt. Nach einen Kreuzband- und zwei Meniskusrisse fand er seitdem nie mehr wirklich zu seiner MVP-Form zurück und bekommt in New York an der Seite von Kristaps Porzingis und Carmelo Anthony jetzt eine neue Chance.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel