vergrößernverkleinern
Stephen Curry ist heiß auf das Rematch gegen die Cavaliers
Stephen Curry ist heiß auf das Rematch gegen die Cavaliers © Getty Images

Stephen Curry ist vor dem Finale gegen Cleveland genervt von den Diskussionen um das "Gesicht" der NBA. In seinem Fokus stehe nur der Mannschaftserfolg.

Das NBA-Finale zwischen den Golden State Warriors und den Cleveland Cavaliers ist auch das Duell der Superstars Stephen Curry und LeBron James.

Curry gilt inzwischen als "Gesicht" der NBA und hat damit LeBron James den Rang abgelaufen. Der Doppel-MVP hält davon aber offenbar wenig.

"Das nervt mich wirklich", sagte Curry zu ESPN: "Ich spiele nicht dafür, das Gesicht der NBA zu sein oder LeBrons Thron zu erobern. Ich versuche, Ringe zu sammeln - nur darum geht es."

Video

Individuelle Vergleiche mit James sind ihm deswegen auch relativ egal. "Es ist nicht meine Angelegenheit, über ein Ranking zu diskutieren, wer was ist. Am Ende des Tages geht es ums Gewinnen."

Das Endspiel ist die Neuauflage des Vorjahresfinals. Damals setzten sich die Warriors mit 4:2 durch und krönten sich zum Champion. Spiel eins findet am Freitag um 3 Uhr in Oakland statt (LIVE im TV auf SPORT1 US).

Für seinen Teamkollegen Klay Thompson hat Curry zumindest nicht die alleinige Vormachtstellung inne. "Ich glaube nicht, dass es nur ein Gesicht in der NBA gibt. Es gibt Gesichter, weil es so viele Stars gibt", so Thompson.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel