vergrößernverkleinern
J.J. Barea verlor mit dem Mavericks den Heimauftakt © Getty Images

Die Dallas Mavericks müssen auch beim ersten Heimspiel eine Niederlage einstecken. Dirk Nowitzki wird angeschlagen geschont. Ein Neuzugang macht ein Karrierespiel.

Dirk Nowitzki hat zum zweiten Mal in seiner langen NBA-Karriere die Heimpremiere der Dallas Mavericks verpasst. Wegen Magenproblemen konnte der deutsche Basketball-Superstar nicht gegen die Houston Rockets auflaufen, ohne Nowitzki verlor der frühere Meister das texanische Duell 98:106.

"Früher am Tag sah es noch so aus, als würde er spielen können. Es ist also etwas, das schnell aufgekommen ist", sagte Mavericks-Trainer Rick Carlisle. Noch sei unklar, ob Nowitzki (38) am Sonntag beim Wiedersehen mit den Rockets in Houston dabei sein kann (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Erstmals hatte Nowitzki 2012 beim Auftakt der Mavericks vor Heimpublikum gefehlt, damals verpasste der Forward wegen einer Knieverletzung die ersten 27 Saisonspiele. "Dirk wird nicht für immer hier sein. Und wir werden ihn auch in dieser Saison immer mal wieder schonen", so Carlisle: "Andere müssen dann eine Schippe drauflegen. Das gilt auch für mich."

Bester Werfer der Mavs war Neuzugang Harrison Barnes, der mit 31 Punkten eine Karrierebestmarke aufstellte. Bei den Rockets waren Trevor Ariza (27) und James Harden (26) am erfolgreichsten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel