vergrößernverkleinern
Dallas Mavericks v Indiana Pacers
Dirk Nowitzki markiert gegen Indiana zum Auftakt gute 22 Punkte © Getty Images

Dirk Nowitzki dreht zu spät auf, um den Saisonstart der Dallas Mavericks gegen Indiana zu retten. Die Heldentat von Top-Zugang Harrison Barnes verpufft am Ende.

Dirk Nowitzki hat das erste Saisonspiel mit den Dallas Mavericks 121:130 (52:59, 115:115) in der Verlängerung bei den Indiana Pacers verloren (Tabelle der NBA).

Der Deutsche drehte für die Mavericks zu spät auf, machte seinen ersten Korb erst nach zwei Minuten in der zweiten Hälfte.

Insgesamt kam der 38-Jährige auf 22 Punkte, genau wie J. J. Barea, der vor der Partie wegen einer Verletzung am Ellenbogen als fraglich galt (Tabelle der NBA).

Dallas' Top-Zugang Harrison Barnes machte ein ordentliches Pflichtspieldebüt, steuerte 19 Punkte und neun Rebounds bei und rettete seine Team 2,3 Sekunden vor Schluss mit einem Dreier in die Verlängerung. Bester Scorer auf Seiten der Mavs war aber Deron Williams, der 25 Punkte erzielte.

Turner macht Dallas fertig

Doch auch die Leistung des Aufbauspielers war nicht genug, um die Wucht von Indianas Myles Turner zu stoppen. Der Center führte seine Mannschaft mit 30 Punkten, 16 Rebounds und vier Blocks zum Heimsieg. In der Verlängerung startete er den 8:0-Lauf der Pacers mit einem Dreier.

Für den 20-Jährigen war es ein besonderes Spiel, Turner kommt aus der Nähe von Dallas. "Ich habe mit ein paar Freunden darüber gesprochen und sie haben gesagt 'Sei heute Abend nicht zu hart zu Dallas'", sagte Turner. Und weiter: "Es war cool, so gegen das Team aus meiner Heimatstadt zu spielen. Als der Buzzer erklang, traf es mich. Ich dachte nur: 'Wow, das habe ich gerade gemacht'."

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US 

Mavericks-Coach Rick Carlisle zollte der Leistung von Turner Respekt. "Er hat ein bisschen von allem gemacht, um uns wehzutun. Es war nicht nur eine Sache, die er gemacht hat. Er war aktiv und hat den Ball im Korb untergebracht", sagte Carlisle. 

Für Dallas steht am Freitag das nächste Spiel an. Dann empfangen die Mavericks den texanischen Rivalen aus Houston.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel