vergrößernverkleinern
Washington Wizards v Atlanta Hawks
Dennis Schröder (r.) hatte seine Mitspieler gut im Griff © Getty Images

Dennis Schröder glänzt beim klaren Sieg gegen Philadelphia mit einem Double-Double. Der Nationalspieler verrät zudem, was er mit seinem neuen Gehalt anstellt.

Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks auch das zweite Saisonspiel in der NBA gewonnen.

Der Nationalspieler siegte mit seinem Klub bei den Philadelphia 76ers klar mit 104:72 (53:39) und glänzte dabei mit einem Double-Double aus elf Punkten sowie elf Assists bei lediglich zwei Turnovers. Schröder stand 27:36 Minuten auf dem Feld und hatte damit die meiste Einsatzzeit aller Hawks-Spieler (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Bester Werfer für Atlanta war erneut Paul Millsap mit 17 Zählern. Star-Center und Neuzugang Dwight Howard kam nur auf zwei Punkte und sieben Rebounds und konnte nicht so überzeugen wie noch beim Auftaktsieg gegen die Washington Wizards. Alle 13 eingesetzten Hawks-Spieler punkteten.

Bei den 76ers waren der Spanier Sergio Rodriguz und Joel Embiid mit jeweils 14 Punkten die besten Werfer.

Schröder ist bei den Hawks ab diesem Jahr die neue Nummer eins auf der Spielmacher-Position und soll die Mannschaft als Regisseur führen. In der vergangenen Saison war der Braunschweiger auf einen Schnitt von 11,0 Punkten, 2,6 Rebounds und 4,4 Assists gekommen.

Ein kurz vor Saisonbeginn unterzeichneter neuer Vertrag soll dem 23-Jährigen bis 2021 insgesamt 70 Millionen Dollar einbringen.

"Die Verhandlungen haben ungefähr zwei bis drei Wochen gedauert. Als ich dann die Summe gesehen habe, die ich verdienen werde, kam sie mir sehr unrealistisch vor. Es ist kaum zu fassen", sagte Schröder der Bild am Sonntag.

Video

Zwei goldene Audis hat sich der Nationalspieler bereits gegönnt - jetzt hat er mehr im Blick. "Das nächste, was ich mir gönne, sind große Häuser in Deutschland sowie in Atlanta, sodass ich mit meiner Familie genügend Platz habe", sagte Schröder. Auch seine Freunde und Trainer sollen profitieren. "Jeder, der zu mir gehört, wird natürlich etwas bekommen. Aber ich weiß noch nicht, was."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel