Video

Dwyane Wade bereut seine unbedachten Jubel beim Sieg gegen die Celtics. Der Superstars der Bulls bereut die umstrittene Aktion, bekommt aber eine saftige Strafe.

Dwyane Wade hat sich für seine Kopf-ab-Geste beim Spiel seiner Chicago Bulls gegen die Boston Celtics entschuldigt. Die NBA belegte der Superstar dennoch mit einer saftigen Geldstrafe über 25.000 Dollar.

Nach der umstrittenen Aktion beim 105:99-Sieg hatte sich Wade via Twitter zu Wort gemeldet. 

"Ich will mich bei meinen jungen Fans für meine Geste am Ende des Spiels letzten Abend entschuldigen. Ich war bei meinem ersten Heimspiel von meinen Gefühlen überwältigt", schrieb der Neuzugang der Bulls. 

Wenige Sekunden vor Schluss hatte Wade gegen die Celtics den vorentscheidenden Dreier geworfen und war sich danach auf unmissverständliche Weise mit der Hand über den Hals gefahren. Nach dem Spiel hatte Wade von einer "außerkörperlichen Erfahrung" gesprochen.

Kevin Durant war nach einer ähnlichen Aktion im April 2013 eine Geldstrafe von 25.000 Dollar aufgebrummt worden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel