vergrößernverkleinern
Paul Zipser spielte im vierten Viertel vier Minuten
Paul Zipser spielte im vierten Viertel vier Minuten © Getty Images

Die Chicago Bulls fegen die Portland Trail Blazers vom Parkett. Paul Zipser darf im Schlussviertel ran, kann aber keinen Punkt erzielen. Jimmy Butler überragt.

Paul Zipser hat trotz eines Blowouts der Chicago Bulls seine ersten NBA-Punkte verpasst.

Der deutsche Nationalspieler durfte beim 113:88-Sieg der Bulls vier Minuten aufs Parkett, verfehlte aber seine drei Wurversuche. Ansonsten stand ein Rebound und ein Foul auf dem Statistikbogen (Ergebnisse und Spielplan der NBA).

Chicagos bester Werfer war der überragende Jimmy Butler mit 27 Punkten, zwölf Rebounds und fünf Assists. Auch die weiteren Akteure der Starting Five um Dwyane Wade (19) kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)..

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Für Chicago war es der siebte Sieg im elften Spiel, Portland steht bei sieben Erfolgen und fünf Pleiten. Bei den Blazers waren erneut Damian Lillard (19) und C.J. McCollum (17) die besten Punktesammler, vor allem Lillard hatte mit sieben Treffern bei 22 Würfen aber nicht seinen besten Tag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel