Video

Dwyane Wade kehrt mit den Chicago Bulls nach Miami zurück und zeigt sich trotz Wurfschwäche am Ende gnadenlos. Bei den Gastgebern überragt der Center.

Dwyane Wade hat eine erfolgreiche Rückkehr an alte Wirkungsstätte gefeiert.

Der zwölffache NBA-All-Star gewann mit den Chicago Bulls bei den Miami Heat mit 98:95 (53:53). Wade erzielte dabei 13 Punkte, sieben Rebounds und vier Assists.

"Ein seltsames Spiel. Es war eines der seltsamsten Spielen, die ich je gemacht habe", sagte Wade: "Ich bin froh, dass es vorbei ist. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben."

Wade hatte im Sommer den Heat nach 13 Jahren den Rücken gekehrt und sich in seiner Heimatstadt Chicago einer neuen Herausforderung gewidmet. Miamis Fans hatten seine Heldentaten (drei Meisterschaften) nicht vergessen und begrüßten den Superstar bei der Spielervorstellung mit stehenden Ovationen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Auch am Ende des ersten Viertels wurde es in der American Airlines Arena laut, als ein Highlight-Video zu Ehren Wades gezeigt wurde. Der 34-Jährige bedankte sich mit Luftküssen und zeigte am Ende keine Gnade.

13 Sekunden vor dem Ende verwandelte Wade eiskalt die vorentscheidenden Freiwürfe zum 96:92.

Zuvor hatte der Veteran aber nicht seinen besten Tag. Wade verwandelte nur fünf von 17 Versuchen aus dem Feld. Jimmy Butler war mit 20 Punkten bester Werfer der Bulls, Rajon Rondo (16 Punkte, zwölf Rebounds, sechs Assists) kam auf ein Double-Double. Paul Zipser kam nicht zum Einsatz.

Bei Miami überragte Hassan Whiteside mit 20 Zählern und 20 Rebounds.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel