vergrößernverkleinern
Steph Curry
Steph Curry traf gegen die Lakers keinen einzigen Dreier © Getty Images

Die Golden State Warriors kommen völlig überraschend gegen die Los Angeles Lakers unter die Räder. Für Steph Curry endet eine Rekordserie. Auch Klay Thompson schwächelt.

Die Golden State Warriors haben völlig überraschend ihre zweite Saisonniederlage kassiert. Gegen die Los Angeles Lakers kam der Titelfavorit mit 97:117 (49:65) unter die Räder.

Besonders für Steph Curry war es ein für seine Verhältnisse durchwachsener Abend. Zwar verpasste der MVP mit 13 Punkte, acht Rebounds und elf Assists nur knapp ein Triple-Double, doch er traf keinen seiner zehn Dreierversuche (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Damit endet Curry Rekordserie bei 157 Spielen in Folge mit mindestens einem Dreier. Das letzte Mal, dass Curry keinen Dreier in einem Spiel geworfen hatte, war am 11. November 2014.

Lakers ziehen Warriors den Zahn

Bereits im ersten Viertel zogen die Lakers den Dubs den Zahn, als diesen nur 15 Punkten gelangen - Saisontiefstwert. Die Topscorer der Lakers waren Julius Randle und Lou Williams (jeweils 20 Punkte).

"Das fühlt sich gar nicht gut an. Aber wir müssen schauen, welcher Zeitpunkt es in der Saison ist. Unabhängig vom Spiel gestern oder heute gibt es aber noch einige Dinge, an denen wir arbeiten müssen", sagte Curry.

Auch Currys "Splash Brother" Klay Thompson zeigte ungewohnte Schwächen aus der Distanz und traf nur zwei seiner zehn Dreierversuche. 

Kerr: "Es ist unser jährlicher Tiefschlag"

Bereits in der letzten Saison hatten die Warriors gegen die damals schwachen Lakers eine Klatsche kassiert und verloren mit 95:112. Auch Ende 2014 setzte es für die Warriors eine Niederlage gegen die Lakers.

"Es ist unser jährlicher Tiefschlag bei den Lakers. Sie tun das jedes Jahr. Lasst uns ihnen Respekt zollen. Sie haben heute richtig gut gespielt und wir hatten von Anfang an nicht die nötige Energie", sagte Warriors-Coach Steve Kerr.

Erst vor 24 Stunden hatten die Warriors das Spitzenspiel gegen die Oklahoma City Thunder dank einer Gala von Neuzugang Kevin Durant klar für sich entschieden. Durant überzeugte auch gegen die Lakers mit 27 Punkten, erhielt er aber zu wenig Unterstützung von seinen Teamkollegen.

Durch die zweite Niederlage rutschen die Warriors auf Rang vier in der Western Conference ab (Die Tabellen der NBA).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel