vergrößernverkleinern
Paul Zipser
Paul Zipser (Nr. 16, hinten) holte mit den Chicago Bulls den vierten Saisonsieg © imago

Paul Zipser feiert mit Chicago gegen die Orlando Magic den höchsten Sieg in dieser Saison. Die Thunder zementieren gegen die Miami Heat ihre Spitzenposition.

Rookie Paul Zipser hat in der NBA mit seinen Chicago Bulls den bislang höchsten Saisonsieg gefeiert.

Das Team um den deutschen Nationalspieler aus Heidelberg gewann in eigener Halle 112:80 gegen die Orlando Magic.

Zipser (22) durfte sechs Minuten ran, blieb aber auch in seinem fünften NBA-Einsatz ohne Punkt. Der Forward verbuchte zwei Rebounds und einen Assist (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Der sechsmalige Meister Chicago ist im Osten mit vier Siegen und drei Niederlagen Siebter. Bester Werfer im Spiel gegen Orlando war US-Olympiasieger Jimmy Butler mit 20 Punkten.

Thunder dominieren gegen die Heat

Die Oklahoma City Thunder setzten derweil mit dem sechsten Sieg ihren starken Saisonstart fort und gewannen ungefährdet mit 97:85 gegen die Miami Heat. Noch nie hatte OKC nach sieben Partien eine bessere Bilanz inne (Die Tabellen der NBA).

Damit untermauerte OKC seine Tabellenführung in der Western Conference, Miami steckt dagegen in der Eastern Conference weiterhin in der unteren Tabellenhälfte fest.

Bester Werfer bei Oklahoma war Enes Kanter mit 24 Zählern sowie zehn Rebounds. Bei den Heat war James Johnson mit 18 Punkten bester Scorer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel