Video

Die Mavericks schnuppern bei den Spurs überraschend am Sieg, in den entscheidenden Momenten versagen den Stars aber die Nerven. So setzt sich die Pleitenserie fort.

Die kriselnden Dallas Mavericks haben in der NBA ohne den weiterhin verletzt fehlenden Dirk Nowitzki zwar die sechste Pleite in Folge kassiert, dabei allerdings eine faustdicke Überraschung nur knapp verpasst.

Im texanischen Duell bei den San Antonio Spurs zogen die Mavs knapp mit 91:96 den Kürzeren, hatten aber bis in die Schlusssekunden die Chance, ihre Niederlagenserie zu beenden. (Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Das passte Spurs-Trainerlegende Gregg Popovich überhaupt nicht. "Das war eine erbärmliche Vorstellung vonseiten der Spurs", kritisierte der 67-Jährige: "Wir haben einen Mangel an Demut und Respekt für den Gegner gezeigt."

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM

Auch deshalb gelang es Wes Matthews 1:14 Minuten vor dem Ende auf 91:92 zu verkürzen, obwohl er nur einen von zwei Freiwürfen verwandelte.

Nachdem die Spurs im Angriff in der Folge zwei Mal ohne Punkte blieben, hatte Harrison Barnes auf der anderen Seite sogar zwei Mal die Chance, die Mavs in Führung zu bringen. Der Neuzugang und Topverdiener scheiterte allerdings erst mit einem Layup und kurz darauf per Sprungwurf.

Curry vergibt Dreier zum Ausgleich

Selbst als Manu Ginobili anschließend zwei Freiwürfe zum 94:91 für die Spurs verwandelte, blieb die Hoffnung auf die Overtime - Seth Curry scheiterte allerdings sechs Sekunden vor Schluss mit seinem Dreier, der den Ausgleich bedeutet hätte.

Der Bruder von Warriors-MVP Stephen Curry war mit 23 Punkten dennoch bester Werfer und stellte damit seine vor zwei Wochen beim Sieg gegen die Lakers aufgestellte Karrierebestleistung ein. Barnes und Matthews verbuchten jeweils 20 Zähler. Aufseiten der Spurs war Kawhi Leonard mit 24 Punkten bester Scorer.

Nach der elften Niederlage im 13. Saisonspiel haben die Mavericks weiterhin die schlechteste Bilanz aller NBA-Teams. Die Spurs (11-3) rangieren hinter den Los Angeles Clippers (13-2) und Golden State (12-2) auf Rang drei im Westen. (Alle Tabellen der NBA im Überblick)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel