vergrößernverkleinern
DeMarcus Cousins versuchte, den Boden trocken zu bekommen
DeMarcus Cousins versuchte, den Boden trocken zu bekommen © Getty Images

Kondensiertes Wasser lässt die Partie zwischen Philadelphia und Sacramento ausfallen - obwohl ein NBA-Star alles dafür gibt, den Boden trocken zu bekommen.

Das NBA-Spiel zwischen den Philadelphia 76ers und den Sacramento Kings ist wegen eines nassen Bodens abgesagt worden - obwohl ein NBA-Star mit zum Wischmopp griff.

Im Wells Fargo Center in Philadelphia war vermutlich kondensiertes Wasser die Ursache. Etwa eine Stunde nach dem ursprünglich geplanten Spielbeginn um 1 Uhr deutscher Zeit wurden die Zuschauer nach Hause geschickt (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Am Dienstag hatte NHL-Klub Philadelphia Flyers ein Heimspiel in der Halle ausgetragen, die Eisoberfläche blieb wie gewöhnlich unter dem Basketballfeld. Doch dieses Mal ging offenbar etwas schief, das könnte auch am verhältnismäßig warmen und feuchten Novembertag gelegen haben (Spielplan der NBA).

Dabei nutzte es auch nichts, dass Sacramento-Star DeMarcus Cousins wie viele weitere Helfer versuchte, den Court zu trocknen. Doch es war zwecklos.

Bereits beim Shootaround am Morgen sei der Boden nass gewesen. "Es war ziemlich schlimm", sagte Cousins: "So etwas habe ich noch nie gesehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel