vergrößernverkleinern
Charles Barkley (r.) schwingt gerne einmal die verbale Keule © Getty Images

Charles Barkley hält nichts von den aktuellen Entwicklungen in der NBA. Für den TV-Experten gibt es nur wenige gute Teams, den Rest "kannst du vergessen".

Charles Barkley hat ein vernichtendes Urteil zur aktuellen Lage der NBA gefällt. Auf die Frage nach der Rolle der Big Men wetterte "Chuck" in der TNT-Sendung "Inside the NBA" los.

"Die NBA ist meiner Meinung nach so schlecht wie nie. Jeder will Analysen nutzen, jeder will Dreier schießen. Jetzt wollen wir den Big Man aus dem Spiel verbannen", meinte Barkley. "Wenn man sich die letzten 30 Jahre in der NBA anschaut, weißt du, wer die Meisterschaft gewonnen hat? Das Team mit den besten Spielern."

Generell gäbe es in der NBA derzeit "ein oder zwei, drei oder vier gute Teams und die restlichen Mannschaften kannst du vergessen".

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US

Barkleys Gesprächspartner wollten nach seinem minutenlangen Monolog die Stimmung etwas lockern. Der zugeschaltete Kevin Garnett erinnerte den 53-Jährigen, dass es sich um eine nur 30-minütige Sendung handle. Die Regie spielte schließlich Musik ein, wie es bei zu langen Reden bei der Oscar-Verleihung üblich ist (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel