vergrößernverkleinern
LeBron James
Auch LeBron James konnte gegen die Portland Trail Blazers nicht überzeugen © Getty Images

Die Cleveland Cavaliers kassieren die zweite Pleite innerhalb von 24 Stunden. Das Superstar-Trio um LeBron James trifft den Korb nicht. Ein Schneechaos verursacht Probleme.

Was ist nur mit den Cleveland Cavaliers los?

Das Team um Superstar LeBron James hat in der NBA die zweite Niederlage innerhalb von 24 Stunden hinnehmen müssen.

Die Cavs unterlagen den Portland Trail Blazers klar mit 86:102 (41:49) (Ergebnisse und Spielplan).

Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass

LeBron und Co. treffen Korb nicht 

LeBron James gelang zwar mit 20 Punkten und elf Rebounds ein Double-Double, ließ es dafür jedoch an Wurfpräzision vermissen.

Damit reihte er sich in die Riege seiner Kollegen ein, die insgesamt nur 34 Prozent ihrer Würfe trafen. Vor allem das Superstar-Trio James, Kevin Love und Kyrie Irving enttäuschte dabei auf ganzer Linie und verwandelte nicht einmal jeden dritten seiner Versuche aus dem Feld (14 von 43). Bereits gegen Utah trafen Irving und Love nur neun von 32 Versuchen.

Mit seinem zweiten Assist des Tages überholte James zumindest Tim Hardaway und rangiert nun in der All-Time-Assists-Liste unter den Top 15 (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Schneechaos verursacht Anreiseprobleme

Bei den Trail Blazers ragte C.J. McCollum heraus, der allein 21 seiner 27 Punkte in der zweiten Hälfte erzielte.

Unterstützung erhielt er vor allem von Allen Crabbe. Der von der Bank gekommene Guard traf anders als die Cavs fast alles und erzielte 24 Punkte. Seine einzigen beiden Fehlwürfe bei elf Versuchen unterliefen ihm aus der Distanz.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Beide Teams hatten wegen des Schneechaos in Portland Anreiseprobleme. Während die Cavs erst nachmittags ankamen, verbrachten die Trail Blazers die Nacht nach ihrem Auswärtsspiel bei den Los Angeles Lakers in Seattle, ehe sie nach Portland flogen.

Korver enttäuscht erneut

Der von den Atlanta Hawks getradete Kyle Korver enttäuschte derweil auch bei seinem zweiten Einsatz. Wie gegen Utah traf er erneut nur einen seiner fünf Versuche aus dem Feld für insgesamt zwei Punkte.

"Wir müssen ein paar Dinge probieren, in denen er gut ist und schauen, wie wir ihn frei bekommen. Wir müssen noch die richtige Kombination an Spielern finden, die mit ihm auf dem Court stehen sollen", sagte Cavs-Coach Tyronn Lue.

Trotz der zweiten Niederlage in Folge führen die Cavaliers mit 28 Siegen in 38 Spielen weiterhin souverän die Eastern Conference an. Portland festigte mit dem Sieg derweil Platz acht in der Western Conference (Die Tabellen der NBA).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel