vergrößernverkleinern
Dennis Schröder liefert trotz Pleite eine gute Leistung gegen die Clippers ab © Getty Images

Dennis Schröder liefert gegen die L.A. Clippers eine Topleistung, kann die Pleite aber nicht verhindern. Zweieinhalb verschlafene Viertel und ein Ex-Hawk besiegen Atlanta.

Trotz einer starken Leistung von Dennis Schröder haben die Atlanta Hawks in der NBA eine Heimniederlage erlitten.

Gegen die Los Angeles Clippers setzte es ein 105:115 (40:58), obwohl der deutsche Nationalspieler 21 Punkte, sieben Assists und sechs Rebounds einsammelte (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Ex-Hawk Crawford wird zum Matchwinner

Nach mehr oder weniger komplett verschlafenen zweieinhalb Vierteln und einem 45:69-Rückstand wachten die Gastgeber auf und kamen im Schlussviertel auf fünf Punkte heran, ehe ein Ex-Hawk den Sack zumachte.

Jamal Crawford, von 2009 bis 2011 in Atlanta, markierte acht seiner 19 Zähler im Schlussabschnitt - darunter drei ganz wichtige Treffer in den letzten knapp vier Minuten jeweils nach Körben Atlantas. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

Vor dem Spiel hatte er mit Hawks-Legende Dominique Wilkins gesprochen. Der heutige TV-Experte gab ihm nach seiner Wurfkrise (vor dem Spiel 7 von 41) neues Selbstvertrauen. "Das hat wirklich geholfen", sagte Crawford.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30Uhr im TV auf SPORT1

Atlanta verpasst Sprung auf Rang 3

Die ersatzgeschwächten Gäste aus Kalifornien trafen insgesamt 14 ihrer 24 Dreier. Chris Pauls Vertreter Austin Rivers gelangen 27 Punkte und sechs Assists. J.J. Redick sprang dem Trainersohn mit 17 Zählern zur Seite.

Atlanta halfen da auch 25 Punkte von Kent Bazemore und 19 durch Paul Millsap wenig. Vor den Augen der in den Super Bowl eingezogenen Atlanta Falcons Brian Poole und Taylor Gabriel gab es dennoch die erst dritte Niederlage in den vergangenen 14 Partien.

Schröders Team (26 Siege – 19 Niederlagen) verpasste damit die Chance, im Osten Rang drei von den Boston Celtics zu erobern. Die Clippers (30:16) bleiben in der Western Conference Vierter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel