Video

Die San Antonio Spurs lassen den Toronto Raptors im NBA-Spitzenspiel nicht den Hauch einer Chance. Nach drei Vierteln nehmen Kawhi Leonard und Co. schon den Fuß vom Gas.

Die San Antonio Spurs haben für ein Ausrufezeichen im Titelrennen der NBA gesorgt und im Duell der beiden Tabellenzweiten aus Western und Eastern Conference die Toronto Raptors mit 110:82 vom Parkett gefegt.

Schon ein überragendes erstes Viertel, das mit 29:18 an die Texaner ging, legte den Grundstein für den deutlichen Heimerfolg. Zu Beginn des Schlussviertels lagen die Spurs bereits haushoch mit 30 Punkten in Front und konnten es die letzten zwölf Minuten langsamer angehen lassen. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Die Hausherren überzeugten vor allem durch ihre geschlossene Mannschaftsleistung. Spurs-Coach Gregg Popovich setzte, auch aufgrund der beruhigenden Führung nach den ersten drei Vierteln, alle ihm zur Verfügung stehenden Spieler ein, die sich im Gegenzug ohne Ausnahme aufs Scoreboard spielten.

Topscorer Kawhi Leonard (25 Punkte) und LaMarcus Aldridge (23 Punkte) stachen dabei aus der blendenden Teamleistung heraus. Mit 26 Punkten kämpfte DeMar DeRozan für die Raptors gegen die Klatsche an.

Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass

In den Conference-Tabellen liegen sowohl die Spurs, als auch Toronto weiter auf Platz zwei hinter den letztjährigen Final-Teams Golden State Warriors und Cleveland Cavaliers. (Die Tabellen der NBA)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel