vergrößernverkleinern
Sacramento Kings v Golden State Warriors
Klay Thompson war mit 35 Punkten Topscorer der Golden State Warriors beim Kantersieg über die Sacramento Kings © Getty Images

Die Warriors zerlegen Sacramento in einem denkwürdigen dritten Viertel. Draymond Green fliegt vom Platz und verpasst, wie ein Teamkollege aus der Distanz heiß läuft.

Die Golden State Warriors haben die Sacramento Kings vor dem All-Star-Break in der NBA mit 109:86 regelrecht überrollt.

Bis zur Pause hielten die Kings dabei ordentlich mit, gingen sogar mit einer hauchdünnen 50:47-Führung in die Kabine. Doch dann brach vor allem Klay Thompsons Dreier-Hagel über den Außenseiter herein - und nach einem 42:15 im dritten Viertel war die Partie entschieden.

Thompson feuert - Green fliegt

Der Shooting Guard des Vize-Meisters brachte sieben seiner zwölf Distanz-Würfe für 35 Punkte ins Ziel und steuerte weitere fünf Rebounds, vier Assists und zwei Steals zum Kantersieg bei. Bei Thompsons One-Man-Show konnten sich die Warriors-Superstars Kevin Durant (21 Punkte) und Steph Curry (13 Punkte) fast schon zurücklehnen.

Nach 15 Minuten beendet war bereits der Arbeitstag von Draymond Green, der vor wenigen Tagen noch mit einem einzigartigen Triple-Double ohne Punkte geglänzt hatte.

Der Power Forward geriet über eine vermeintliche Fehlentscheidung des Referees derart in Rage, dass er sich zwei technische Fouls abholte und vom Parkett gestellt wurde. Der Unparteiische hatte Green zuvor ein Foul an Kings-Star DeMarcus Cousins angelastet, der aber noch artistisch traf und auch den anschließenden Bonus-Freiwurf versenkte.

Warriors-Trio beim All-Star Game

Bei den Warriors, die mit 47 Siegen bei neun Niederlagen das beste Team der NBA bleiben, reisen nun Durant, Curry und Matchwinner Thompson zum All-Star Weekend nach New Orleans. Auch Sacramentos Cousins ist für das Spektakel in der Geburtsstadt des Jazz nominiert. (Das komplette All-Star Weekend LIVE im TV auf SPORT1 US)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel