vergrößernverkleinern
Oklahoma City Thunder v Washington Wizards
Russell Westbrook (Mitte) von den Oklahoma City Thunder reagiert enttäuscht auf die Pleite gegen Washington © Getty Images

Die Oklahoma City Thunder liefern eine schwache Quote und verlieren deutlich gegen Washington. Spielmacher Russell Westbrook liefert eine seiner schwächsten Leistungen.

Russell Westbrook hat mit Oklahoma City eine schmerzliche Niederlage gegen die Washington Wizards kassiert. Bei der 98:120 (54:67)-Pleite setzten die Thunder im zweiten Viertel 24 Würfe in Folge daneben – Washington führte zeitweise mit 34 Punkten (Tabelle der NBA).

Auch Westbrook, mit durchschnittlich 31,2 Punkten bester Scorer der NBA, erlebte einen gebrauchten Abend. Lediglich 17 Punkte gelangen dem OKC-Führungsspieler – seine zweitschlechteste Leistung in dieser Saison (Spielplan der NBA).

Alle Highlights aus der NBA gibt es in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Am Mittwoch um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1

Für Washington spielten John Wall mit einem Double-Double (15 Punkte, 14 Assists) und Markieff Morris mit 23 Punkten am besten. Morris traf alle drei Versuche aus der Distanz (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Und die Chancenverwertung war an diesem Abend entscheidend. Die Wizards versenkten 61,9 Prozent ihrer Würfe, die Thunder nur 35,4 Prozent. Auch aus der Distanz lief es für OKC verheerend: Die Starter trafen keinen Dreier bei 13 Versuchen.

Im letzen Spiel vor dem All-Star-Wochenende empfangen die Thunder die New York Knicks. Die Wizards müssen bei den Indiana Pacers antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel