Video

Russell Westbrook verbucht sein viertes Triple-Double in Folge und bleibt auf Rekordkurs. Gegen die Toronto Raptors reist der Superstar sein ganzes Team mit.

Russell Westbrook hat sein viertes Triple-Double in Serie verbucht und seine Oklahoma City Thunder zu einem überraschend deutlichen 123:102-Erfolg über die Toronto Raptors geführt. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Westbrook fehlen mit 34 Saison-Triple-Doubles jetzt nur noch sieben auf Oscar Robertsons Allzeit-Rekord aus der Spielzeit 1961/62.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Westbrook sticht DeRozan aus

Mit 24 Punkten, zehn Rebounds und 16 Assists war der OKC-Pointguard wieder einmal überragender Akteur auf dem Parkett. Selbst Torontos MVP-Anwärter DeMar DeRozan konnte mit 22 Punkten und drei Rebounds nicht ansatzweise mithalten.

Ohnehin fegte Oklahoma unerwartet deutlich über das Top-Team der Eastern Conference hinweg. Vor dem Schlussviertel lagen Westbrook und Co. bereits mit 27 Punkten in Front und brauchten den Vorsprung anschließend nur noch zu verwalten. (Ergebnisse und Spielplan)

"Möchte mich entschuldigen"

"Ich möchte mich für unsere Leistung bei den Fans entschuldigen", erklärte sich Raptors-Coach Dwane Casey im Anschluss an die krachende Niederlage. "Wir haben den Einsatz vermissen lassen."

Unterstützung erhielt Superstar Westbrook dieses Mal von Shooting Guard Victor Oladipo, der mit 23 Punkten seinen Saisonschnitt (16,3) deutlich übertraf und dabei jeden seiner drei Dreipunktewürfe traf.

Insgesamt punkteten sieben Thunder-Akteure, darunter alle fünf Starter, zweistellig - eine ungewohnte Kollektiv-Leistung beim Westbrook-Team, das in der Western Conference mit 39 Siegen bei 29 Niederlagen nun sogar die Los Angeles Clippers (40-29) auf Platz fünf angreift. (Die Tabellen der NBA)

Weil Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks eine bittere Pleite gegen Memphis kassierten, behalten die Toronto Raptors (39-29) trotz des Debakels ihren vierten Rang in der Eastern Conference.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel