Video

Die Portland Trail Blazers stehen dank Damian Lillard dicht vor dem Playoff-Einzug. Der Superstar erzielt gegen Utah eine wahnsinnige Karrierebestleistung.

Damian Lillard will mit aller Macht in die Playoffs der NBA - so viel ist spätestens seit Samstag sicher. Der Point Guard führte seine Portland Trail Blazers mit unglaublichen 59 Punkten zum 101:86-Sieg über die Utah Jazz (Ergebnisse und Spielplan).

Die Ausbeute bedeuteten eine Karrierebestleistung und eine Franchise-Bestmarke zugleich. Mit seinen neun Dreiern stellte er zudem seinen eigenen Rekord ein. Lillard begann mit 26 Zählern im ersten Viertel furios.

Die magische 60-Punkte-Marke verpasste er durch zwei verworfene Freiwürfe 23 Sekunden vor dem Ende. "Als ich den zweiten verfehlt habe und jeder 'Ohhhh' gerufen hat, fragte ich mich, was passiert sei. Dann habe ich den letzten gemacht und hochgeschaut und gesehen, dass ich 59 habe", so Lillard im Anschluss.

Portland hat die Teilnahme an den Playoffs so gut wie sicher. Bei noch zwei ausstehenden Partien liegen die Blazers (40-40) zwei Siege vor den Denver Nuggets (38-41), zudem haben sie den direkten Vergleich für sich entschieden. Denver müsste also seine drei Spiele gewinnen und auf zwei Ausrutscher von Portland hoffen (Die Tabellen der NBA).

Auch auf Seiten der Jazz, die nun die gleiche Bilanz aufweisen wie die Los Angeles Clippers (49-31), gab es ein Highlight. Joe Johnson erzielte als 42. Profi der Geschichte seinen 20.000 Punkt der Karriere - und durfte sich über eine tolle Geste von Lillard freuen. Der Matchwinner gab den Spielball trotz seines denkwürdigen Auftritts an Johnson ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel