vergrößernverkleinern
Dennis Schröder (r.) und Al Horford spielten letzte Saison noch zusammen © Getty Images

Die Atlanta Hawks finden ausgerechnet gegen die Boston Celtics zurück in die Erfolgsspur. Dennis Schröder überzeugt, ein Ex-Spieler wird gnadenlos ausgebuht.

Die Atlanta Hawks kommen kurz vor Beginn der NBA-Playoffs wieder in Form. Das Team von Nationalspieler Dennis Schröder besiegte die favorisierten Boston Celtics 123:116 (71:55) und meldete sich nach zuletzt zwei Niederlagen eindrucksvoll zurück.

Die Hawks legten den Grundstein Ende des ersten Viertels, als sie sich mit einem 12:0-Lauf erstmals absetzten. Beim Team von Head Coach Mike Budenholzer überzeugten vor allem Paul Millsap (26 Punkte) und Tim Hardaway Jr. (23). Schröder, der einen wichtigen Dreier zwei Minuten vor dem Ende traf, brachte es auf 18 Zähler sowie fünf Assists (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Bei den Celtics, die ihre zweite Niederlage in Folge hinnehmen mussten, waren Isaiah Thomas (35) und Jae Crowder (24) die treffsichersten Spieler. Atlantas Ex-Spieler Al Horford (4) wurde von den Fans konsequent ausgebuht.

Mit ihrem 40. Saisonsieg (38 Niederlagen) übernahmen die Hawks in der Eastern Conference den fünften Tabellenplatz von den Milwaukee Bucks (40-39). Nach zuvor neun Niederlagen aus den letzten zehn Spielen schien sogar die Playoff-Teilnahme in Gefahr zu geraten. Boston (50-29) bleibt weiter Zweiter hinter den Cleveland Cavaliers. (Die Tabellen der NBA)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel