vergrößernverkleinern
Dennis Schröder erzielt zwei seiner 13 Punkte gegen die Cleveland Cavaliers © Getty images

Dennis Schröder und die Atlanta Hawks liegen 26 Punkte gegen Cleveland zurück, doch ein unglaubliches letztes Viertel bringt die Overtime - und später den Sieg.

Die Atlanta Hawks haben zum Abschluss des Wochenendes eine irre Aufholjagd hingelegt. Gegen den Meister Cleveland Cavaliers  gewann das Team von Dennis Schröder 126:125 (46:65, 111:111) nach Verlängerung und kann in den letzten zwei Hauptrundenspielen nicht mehr aus den Playoff-Rängen herausfallen (Spielplan der NBA).

26 Punkte lagen die Hawks nach dem dritten Viertel gegen die Mannschaft um LeBron James zurück, glichen aber dank eines unglaublichen letzten Viertels mit 44 Punkten noch aus und schlugen die Cavaliers nach einer Verlängerung. Es war der größte Vorsprung, den eine Mannschaft von James je vergeben hat (Tabelle der NBA).

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

LeBron James zeigte sich nach der Niederlage wenig besorgt ob der Form seiner Mannschaft für die Playoffs. "Natürlich haben wir die letzten zehn Spiele eine Statistik von 5:5", sagte James, "wir hatten ein paar gute Momente, und wir hatten ein paar weniger gute Momente. Das Beste für unsere Mannschaft ist, dass wir unser Ziel erreichen wollen, gesund sind und einen Spielplan bereit haben."

Triple-Double von James zu wenig

Gegen Atlanta versagte der Plan letztendlich. 45 Punkte von Kyrie Irving und ein Triple-Double von James (32 Punkte, 16 Rebounds, 10 Assists) waren zu wenig für die geschlossene Mannschaftsleistung von Atlanta, bei der Paul Millsap mit 22 Punkten der beste Scorer war. 

Schröder spielte gegen Cleveland eine solide Partie, erzielte 13 Punkte und lieferte fünf Assists. Tim Hardaway Junior steuerte 21 Punkte bei.

Nowitzki mit nächster Niederlage

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks eine weitere Niederlage kassiert. Beim Letztplatzierten der Western Conference, den Phoenix Suns, verlor Dallas 111:124 (65:68). Für Nowitzki und Co. war es die achte Niederlage in den vergangenen zehn Partien. 

Der Deutsche erzielte elf Punkte und überholte mit seinem 1393 Einsatz in der NBA Tim Duncan von den San Antonio Spurs. Nowitzki belegt den siebten Platz in der ewigen Bestenliste mit den meisten Einsätzen, die von Robert Parish (1611 Spiele) angeführt wird.

Bester Werfer auf Seiten von Dallas war Point Guard Yogi Ferrell mit 21 Punkten.

Beide Mannschaften haben keine Chance mehr auf das Erreichen der Playoffs und setzten in der zweiten Hälfte vermehrt junge Spieler ein. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel