vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki setzte gegen die Sacramento Kings wegen Achillessehnenproblemen aus © Getty Images

Ohne den erneut angeschlagenen Dirk Nowitzki verlieren die Mavericks gegen Sacramento und drohen in der Tabelle noch weiter abzurutschen.

Die Dallas Mavericks haben die Saison nach den verpassten Playoffs so gut wie abgehakt.

Umso verständlicher, dass Coach Rick Carlisle gegen die Sacramento Kings kein Risiko eingehen wollte und auf die angeschlagenen Dirk Nowitzki (Achillessehne), Seth Curry (linke Schulter) und Wesley Matthews (Pause) verzichtete.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Ohne ihre Leistungsträger stand Dallas allerdings selbst beim Drittenletzten der Western Conference auf verlorenem Posten und verlor vor allem wegen eines Einbruchs im Schlussviertel mit 87:98 (38:36). (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Bei den Mavs kam kein Akteur über 15 Punkte. Die Kings überzeugten dagegen mit einer soliden Mannschaftsleistung. Sechs Spieler punkteten zweistellig, Ben McLemore schwang sich mit 22 Zählern zum Topscorer der Partie auf.

Ob Nowitzki in den verbleibenden fünf Saisonspielen noch einmal für die Mavericks zum Einsatz kommen wird, ist fraglich. Bereits zu Beginn der Saison hatten die Achillessehnenprobleme den deutschen Superstar länger außer Gefecht gesetzt. Im Spiel gegen die Milwaukee Bucks am Montag war die Verletzung dann wieder aufgebrochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel