vergrößernverkleinern
Boston Celtics v Chicago Bulls - Game Three
Isaiah Thomas (l.) zeigte wie hier im Duell mit Chicago-Superstar Dwyane Wade eine herrausragende Vorstellung. © Getty Images

Die Chicago Bulls verlieren erneut gegen die Boston Celtics. Paul Zipser zeigt eine schwache Leistung. Isaiah Thomas präsentiert sich abermals bärenstark.

Im vierten Duell der Playoff-Serie zwischen den Chicago Bulls und den Boston Celtics mussten die Bulls die zweite Niederlage in Folge einstecken. Vor heimischem Publikum unterlag das Team von Paul Zipser mit 95:104 und hat die gute Ausgangsposition einer 2:0-Führung in der Best-of-seven-Serie damit bereits verspielt (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US).

Paul Zipser kam zwar 14 Minuten lang zum Einsatz, erzielt aber keinen einzigen Punkt. Lediglich drei Rebounds konnte der 23-Jährige am Ende für sich verbuchen. Eine ganz andere Performance legte dagegen Teamkollege Jimmy Butler aufs Parkett. Mit 33 Punkten, fünf Rebounds und neun Assists zeigte der Texaner eine starke Leistung. 

Damit war er in seinem Team aber der Einzige. Superstar Dwyane Wade erzielte lediglich elf Punkte und war hinter Butler, Mirotic und Canaan (beide 13) nur der viertbeste Werfer seines Teams.

Isaisah Canaan kam erstmals seit dem 10. April wieder zum Einsatz, als Ersatz, nachdem Spielmacher Rajon Rondo sich im zweiten Spiel der Erstrundenserie gegen die Boston Celtics (111:97) den rechten Daumen gebrochen hatte.

Rondo erhielt am Sonntag von der NBA eine Strafe über 25.000 Dollar, weil er im dritten Duell von der Bank aus versucht haben soll, Celtics-Profi Jae Crowder ein Bein zu stellen.

Isaiah Thomas erneut überragend

Auf Seiten der Celtics überragte erneut Isaiah Thomas. Der 28-Jährige, der erst vor wenigen Tagen seine Schwester bei einem Autounfall verloren hatte, erzielte 33 Punkte, vier Rebounds und sieben Assists.

Nachdem die Celtics Mitte des zweiten Viertels bereits mit 20 Punkten in Führung gelegen hatten, drehten die Bulls die Partie und führten Mitte des dritten Viertels sogar mit zwei Punkten. Dank eines 10-Punkte-Laufs von Thomas im letzten Viertel konnten die Celtics die Partie am Ende aber doch noch für sich entscheiden. 

Nach dem Spiel zeigte sich Bulls-Coach Fred Hoiberg beeindruckt von dessen Leistung: "Isaiah Thomas ist ein unglaublicher Wettkämpfer, er ist ein Krieger, besonders in der Zeit, durch die er gerade gehen muss."

Am 26. April kommt es in Chicago zum nächsten Duell.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel