Video

Die San Antonio Spurs kassieren im vierten Playoff-Spiel den Ausgleich. Marc Gasol entscheidet die Partie in letzter Minute zugunsten der Memphis Grizzlies.

Die San Antonio Spurs haben in der ersten Runde der NBA-Playoffs den Ausgleich hinnehmen müssen. Der Mitfavorit auf den Titel kassierte im vierten Spiel gegen die Memphis Grizzlies eine bittere 108:110-Auswärtsniederlage nach Verlängerung. Damit steht es in der Best-of-seven-Serie nun 2:2.

In einer dramatischen Schlussphase entschied Marc Gasol mit einem Korb 0,7 Sekunden vor dem Ende der Overtime den Krimi zugunsten der Grizzlies. Zuvor hatte Spurs-Star Kawhi Leonard mit einem Dreier zum 108:108 ausgeglichen. Nach der regulären Spielzeit hatte es 96:96 gestanden.

Leonard war es auch, der weite Teile des Spiels dominierte. Mit 43 Punkten stellte der Forward einen persönlichen Playoff-Rekord auf. Zudem luchste er dem Gegner starke sechs Mal den Ball ab. Überragender Akteur auf Seiten der Gastgeber war Point Guard Mike Conley mit 35 Punkten, neun Rebounds und acht Assists.

Neben Gasol, der neben 16 Zählern auch zwölf Rebounds beisteuerte, gelang auch Zach Randolph mit zwölf Punkten und elf Rebounds ein Double-Double.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel