vergrößernverkleinern
Indiana Pacers v Cleveland Cavaliers - Game Two
LeBron James verbuchte in Spiel zwei gegen die Pacers ein Double-Double © Getty Images

Die Cleveland Cavaliers bauen ihre Führung im Duell mit den Indiana Pacers aus. Obwohl ihr Superstar-Trio überzeugt, müssen die Cavs aber lange zittern.

Die Cleveland Cavaliers haben ihren Heimvorteil genutzt und den Vorsprung im Erstrundenduell der NBA-Playoffs (LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM sowie im LIVESTREAM auf DAZN) gegen die Indiana Pacers ausgebaut.

Allerdings hatten LeBron James und Co. auch im zweiten Duell mehr zu kämpfen als ihnen lieb war. Eine eigentlich komfortable 18-Punkte-Führung drohte der Meister im Schlussabschnitt beinahe noch zu verspielen, als die Pacers in der Schlussminute bis auf vier Zähler heran gekommen waren.

Am Ende zitterten sich die Cavs aber zu einem 117:111-Erfolg gegen das Team aus Indianapolis, das mit 32 Punkten wieder einmal von All-Star Paul George getragen wurde (Spielplan und Ergebnisse der NBA-Playoffs im Überblick).

Cleveland konnte sich dagegen auf sein Superstar-Trio aus James, Kyrie Irving und Kevin Love verlassen. Zusammen erzielten die Leistungsträger 89 der 117 Punkte. Topscorer war Point Guard Irving mit 37 Zählern.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

James überholt Kobe Bryant

James und Love spielten allerdings nicht weniger effektiv, verbuchten beide jeweils ein Double-Double. Power Forward Love überzeugte durch eine famose Trefferquote. Sechs seiner sieben Feldwürfe fanden den Weg durch die Reuse, davon drei von vier Dreiern. Am Ende brachte es Love auf 27 Punkte und elf Rebounds.

"King James" steuerte 25 Punkte und zehn Rebounds bei, stellte aber auch in zwei anderen Kategorien klar, dass er schon längst im Playoff-Modus angekommen ist: Vier Steals und vier Blocks standen zusätzlich noch in seiner Stat-Line - zum ersten Mal überhaupt in James' 14 Jahre langer NBA-Karriere.

Schon im ersten Viertel überholte der Anführer der Cavaliers Kobe Bryant in der ewigen Scorerliste der NBA-Playoffs, steht mit 5.661 Punkten nun auf Platz drei und zeigte sich nach dem Sieg zufrieden: "Wir sind da. Wir sind ganz nah an unserer Topform", sagte James bei ESPN.

Smith und Teague angeschlagen

James hat nun 19 Erstrundenduelle in den NBA-Playoffs in Folge gewonnen. Seine Cavaliers können mit einer 2:0-Führung im Rücken relativ entspannt die Reise nach Indianapolis antreten, wo am Donnerstag Spiel drei der Serie ausgetragen wird.

Fraglich ist allerdings, ob Clevelands J.R. Smith dann auf dem Parkett stehen wird. Der Startspieler verletzte sich nach 18 Einsatzminuten am linken Oberschenkel und kam nicht mehr zurück in die Partie. Auch Indianas Point Guard Jeff Teague zog sich eine Blessur am rechten Handgelenk zu und droht für Spiel drei auszufallen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel