vergrößernverkleinern
2017 Las Vegas Summer League - Phoenix Suns v Dallas Mavericks
Dennis Smith Jr. übernimmt bei den Dallas Mavericks sofort Verantwortung © Getty Images

Dennis Smith Jr. führt die Dallas Mavericks zum vierten Sieg im vierten Spiel der Summer League. Ein Startplatz in der NBA rückt damit immer näher.

Die Dallas Mavericks bleiben ungeschlagen in der NBA Summer League - und haben das vor allem ihrem überragenden Rookie Dennis Smith Jr. zu verdanken.

Der Point Guard steuerte 25 Punkte, sieben Rebounds, zwei Assists und drei Steals zum 83:76-Sieg der Mavericks gegen die Sacramento Kings bei und lieferte sich dabei ein sehenswertes Duell mit Sacramentos Nummer-15-Pick Justin Jackson, der ebenfalls 25 Punkte verbuchte.

Ferrell und Brussino enttäuschen

Jacksons Teamkollege De'Aaron Fox, den die Kings sogar an Position fünf gedraftet hatten, verließ dagegen ohne Punkte nach sieben Minuten verletzt das Feld.

Dirk Nowitzkis neuer Spielmacher Smith Jr. dominierte die gesamte Partie über das Feld, während die bereits NBA-erfahrenen Mavericks Yogi Ferrell und Nicolas Brussino  niederschmetternde Statistiken auflegten. Der Argentinier Brussino verfehlte in 20 Einsatzminuten alle seine vier Feldwürfe.

Ferrell, Smiths direkter Konkurrent auf der Spielmacher-Position, der in der abgelaufenen Saison zwischenzeitlich sogar zum Leistungsträger in Dallas aufgestiegen war, enttäuschte noch mehr. Seine Horror-Quote: null von zehn aus dem Feld.

Dank Smith feierte Dallas aber doch noch den vierten Sieg im vierten Summer-League-Spiel und bleibt damit das Top-Team der Liga.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel