vergrößernverkleinern
Indiana Pacers v Golden State Warriors
Paul George wäre um ein Haar Teamkollege von Steph Curry und Co. geworden © Getty Images

Auf Durants Spuren: Superstar Paul George stand kurz vor einem Wechsel zum Über-Team der Liga. Jetzt freut er sich über Russell Westbrook als neuen Teamkollegen.

Dieser Trade hätte wohl die gesamte NBA erzittern lassen: Wie ESPN-Insider Adrian Wojnarowski berichtet, wäre Superstar Paul George fast beim Champion Golden State Warriors gelandet.

Bevor ihn die Indiana Pacers zu Russell Westbrooks Oklahoma City Thunder tradeten, hatte das Team aus Indianapolis seinen viermaligen Star offenbar den Warriors im Tausch für Klay Thompson angeboten.

Golden State hat kein Interesse

Golden State zeigte aber kein Interesse an dem Deal.

George selbst war sich über die Gespräche offenbar im Klaren. "Ich hätte mich über den Wechsel gefreut, darüber in einer guten Ausgangslage zu sein, um um die Meisterschaft zu spielen", sagte der 27-Jährige.

Nun könne er aber auch gut damit leben, an der Seite von MVP Russell Westbrook aufzulaufen: "Es wird ein großer Spaß, mit so einem besonderen Talent zusammen zu spielen und gegen dieses Team (die Warriors, Anm. d. Red.) anzutreten."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel