vergrößernverkleinern
Miami Heat v Cleveland Cavaliers
Andrew Bogut verletzte sich gleich bei seinem Debüt für die Cleveland Cavaliers schwer © Getty Images

Andrew Bogut beendet sein tragisches Kapitel bei den Cleveland Cavaliers und schließt sich den Los Angeles Lakers um Shootingstar Lonzo Ball an.

Eigentlich wollte Andrew Bogut mit den Cleveland Cavaliers unbedingt den NBA-Titel gewinnen. Sein Trade zum Team von LeBron James wurde in der Vorsaison aber zur Tragödie - beim Debüt für die Cavs brach sich der Australier in der ersten Spielminute das Bein.

Jetzt sucht Bogut, der vor seinem Wechsel nach Cleveland Teamkollege von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks war, sein Glück offenbar an der Westküste: Laut ESPN unterschreibt der 2,13 Meter große Center einen Einjahresvertrag bei den Los Angeles Lakers für ein Minimum von 2,3 Millionen US-Dollar.

Damit bekommt Shootingstar Lonzo Ball einen erfahrenen Korb-Beschützer an seine Seite.

Seine erfolgreichste Zeit hatte der 32-jährige Defense-Spezialist von 2012 bis 2016 bei den Golden State Warriors, mit denen er 2015 NBA-Champion wurde. Vorher lief Bogut sieben Spielzeiten lang im Trikot der Milwaukee Bucks auf, die ihn 2005 als Nummer-1-Pick gedraftet hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel