Video

Gegen die Cleveland Cavaliers unterliegen die Dallas Mavericks knapp und erst in letzter Sekunde. Superstar Dirk Nowitzki zeigt sich in verbesserter Form.

Diese 104:111-Niederlage ist für die Dallas Mavericks besonders bitter. 

Gegen die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James fiel die Entscheidung erst wenige Sekunden vor dem Ende, dabei hatte alles für die Mavs so gut angefangen. 

Nach einem starken zweiten Viertel ging das Team von Trainer Rick Carlisle mit einer 3-Punkte-Führung in die Halbzeitpause. Mit Wiederanpfiff änderte sich die Situation aber schlagartig. Die Cavs drehten auf und erarbeiteten sich schnell wieder eine komfortable Führung. 

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Im letzten Viertel schöpften die Fans im American Airlines Center dann wieder Hoffnung - die Mavs kämpften sich mehr und mehr heran, waren nur noch einen Punkt vom Ausgleich entfernt. 39 Sekunden vor dem Ende vergab Harrison Barnes einen Dreier, mit dem das Team aus Dallas hätte in Führung gehen können. 

Korver verhilft Cavs zum Sieg

Vor allem dank der 13 Punkte von Kyle Korver im letzten Viertel siegten die Cavs am Ende mit sieben Punkten Vorsprung. Superstar James zeigte ein gute, wenn auch keine überragende Vorstellung. Mit 19 Punkten und elf Rebounds gelang ihm zwar ein Double-Double, Topscorer im Team wurde aber Kevin Love. Der 29-Jährige erzielte 29 Punkte und 15 Rebounds.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Bei den Mavericks zeigte Vereins-Legende Dirk Nowitzki nach zuletzt schwächeren Leistungen wieder ansteigende Form. Er konnte 14 Punkte und fünf Rebounds für sich verbuchen. Bester Werfer bei den Mavs war wie so häufig Harrison Barnes mit 23 Punkten und zwölf Rebounds. Rookie Dennis Smith Jr. überzeugte ebenfalls mit 21 Zählern. Der zweite Deutsche im Team, Maximilian Kleber, erzielte in seinen zwei Spielminuten keine Punkte.

Für die Mavericks war es die elfte Pleite im 13. Spiel. Auch die nächste Partie hat es in sich, dann müssen die Mavs bei den Oklahoma City Thunder antreten. 

Die Cavaliers stehen aktuell bei einer Bilanz von sechs Siegen und sieben Niederlagen. Im nächsten Spiel warten die New York Knicks (Ergebnisse und Spielplan der NBA).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel