vergrößernverkleinern
New York Knicks v Cleveland Cavaliers
LeBron James (2. v. r.) und der Besitzer der Cleveland Cavaliers, Dan Gilbert (2.v.l.) © Getty Images

NBA-Superstar LeBron James kann sich vorstellen, die Cleveland Cavaliers zu kaufen. Der viermalige MVP macht aber eine Einschränkung.

NBA-Superstar LeBron James kann sich vorstellen, die Cleveland Cavaliers nach seiner Spielerkarriere zu kaufen und der Besitzer des Teams zu werden.

"Besitzer eines Teams zu sein, wäre wahnsinnig. Wenn sich eine Chance ergibt und ich in der finanziellen Position mit dem richtigen Team um mich herum bin, wäre das natürlich eine Option", sagte LeBron bei The Athletic.

Der viermalige MVP fügte aber einschränkend hinzu: "Aber wer sagt, dass Dan (Gibert, Anm. d. Red.) verkaufen will? Unsere Beziehung war immer Spieler und Besitzer. Ich habe mit ihm noch nicht darüber gesprochen."

Der Unternehmer Dan Gilbert ist seit 2005 Besitzer der Cleveland Cavaliers.

LeBron hatte bereits im Mai angekündigt, dass er eines Tages ein Team besitzen will, da er es "cool findet und Teil des Spiels bleiben will."

Der 32-Jährige würde damit in die Fußstapfen von Basketball-Legende Michael Jordan treten, der aktuell Eigentümer der Charlotte Hornets ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel