vergrößernverkleinern
Sebastian Vollmer kassiert zum Auftakt mit den Patriots einen Niederlage
Sebastian Vollmer kassiert zum Auftakt mit den Patriots eine Niederlage © getty

Eine katastrophale zweite Hälfte hat die New England Patriots mit dem deutschen Offensive Tackle Sebastian Vollmer zum Auftakt in die neue NFL-Saison den Sieg gekostet.

Auch der gebürtige Hamburger Kasim Edebali musste bei seinem NFL-Debüt mit den New Orleans Saints eine Niederlage hinnehmen.

Vollmers Patriots hatten beim 20:33 bei den Miami Dolphins zur Halbzeit bereits mit 20:10 geführt, ehe die Gastgeber die Partie mit 23:0 Punkten nach der Pause noch zu ihren Gunsten drehten.

Dolphins-Quarterback Ryan Tannehill gelangen zwei Touchdown-Pässe, Running Back Knowshon Moreno erlief 134 Yards und einen Touchdown.

Auf der Gegenseite konnten auch 249 Yards und ein Touchdown-Pass von Star-Quarterback Brady die erste Auftaktniederlage der Patriots seit 2003 nicht verhindern.

Die Saints mit Linebacker Edebali mussten sich in einem echten Auftaktkrimi erst in der Overtime mit 37:34 gegen die Atlanta Falcons geschlagen geben.

Allein im Schlussviertel wechselte die Führung gleich dreimal, erst ein 51-Yard-Field-Goal von Matt Ryan rettete die Falcons in letzter Sekunde in die Verlängerung.

Dort sorgte Atlantas Kicker mit einem weiteren Field Goal aus 52 Yards schließlich für die Entscheidung.

Falcons-Quarterback Matt Ryan erwischte einen Sahnetag und stellte mit 448 Yards einen neuen Teamrekord auf.

Den Philadelphia Eagles gelang zum Auftakt unterdessen ein ähnlich starkes Comeback wie den Dolphins.

Im Heimspiel gegen die Jacksonville Jaguars lagen die Eagles nach zwei Vierteln bereits mit 0:17 zurück, ehe sie den Gästen nach der Halbzeit keine weiteren Punkte erlaubten und die Partie mit 34:17 für sich entschieden.

Rookie Allen Hurns hatte die Jaguars in seinem ersten NFL-Spiel mit zwei Touchdowns im ersten Viertel in Führung gebracht.

Nach der Pause drehte dann aber vor allem Philadelphias Quarterback Nick Foles (322 Yards, 2 Touchdown-Pässe, 1 Interception) mächtig auf und sorgte mit einem 68-Yard-Pass auf Jeremy Maclin Mitte des vierten Viertels für die erste Führung der Gastgeber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel