vergrößernverkleinern
Doping (Symbolbild)
Das Wachstumshormon HGH hat eine leistungssteigernde Wirkung © Getty Images

Die NFL steht in dieser Saison vor der Einführung von Tests auf das verbotene Wachstumshormon HGH.

Die Spielergewerkschaft NFLPA votierte bereits einstimmig für die überarbeiteten Drogenrichtlinien, nun muss die Liga die Tests noch absegnen.

"Dies ist ein historischer Moment für unsere Spieler und unsere Liga", sagte NFLPA-Präsident Eric Winston: "Wir haben Richtlinien geschaffen, die unser Spiel sauber und sicher halten und zudem unseren Spielern ein beispielloses Maß an Fairness und Transparenz bieten."

Seit 2010 ist eine erhebliche leistungssteigernde Wirkung von HGH auf den menschlichen Körper wissenschaftlich erwiesen.

Auch die Regenerationszeit bei Verletzungen soll sich durch die Einnahme signifikant verkürzen.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA führt HGH auf ihrer Liste verbotener Substanzen.

Auch in der Basketball-Profiliga NBA ist die Einnahme nicht erlaubt.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel