vergrößernverkleinern
Björn Werner wurde 2013 in der ersten Rundes des NFL-Drafts von den Colts ausgewählt
Björn Werner wurde 2013 in der ersten Rundes des NFL-Drafts von den Colts ausgewählt © imago

Björn Werner und die Indianapolis Colts haben auch am zweiten Spieltag der NFL-Saison keinen Sieg einfahren können.

Indianapolis kassierte gegen die Philadelphia Eagles eine 27:30 (17:6)-Pleite und belegt damit den vorletzten Platz in der AFC South (DATENCENTER: Alle Ergebnisse).

Besonders bitter für das Team des deutschen Linebackers, die entscheidenden Punkte für Philadelphia erzielte Kicker Codey Parker mit Ablauf der Spieluhr im Schlussviertel.

Werner gelangen bei der zweiten Colts-Niederlage zwei Hits, bei einem davon erwischte er Eagles Quarterback Nick Foles.

Insgesamt gelang es den Colts aber nicht, genug Druck auf Foles und seine Offense auszuüben.

Kein Quarterback-Sack stand am Ende zu Buche und so konnte Foles seine Eagles in der zweiten Hälfte zu einem 24:10-Lauf übers Feld führen.

Foles lieferte 331 Yards Raumgewinn, einen Touchdown und eine Interception ab. LeSean McCoy, Jeremy Maclin und Darren Sproles (152 Yards) sorgten für das 27:27 im Schlussviertel und bereiteten den Weg für Kicker Parker.

Werners Quarterback Andrew Luck kam zwar lediglich auch 172 Yards, warf dafür aber drei Touchdowns und eine Interception.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel