vergrößernverkleinern
Jerome Simpson war Wide Receiver bei den Minnesota Vikings

Die Minnesota Vikings aus der NFL haben von Jerome Simpson endgültig genug. Der Wide Receiver wurde aus dem Team geworfen, weil er zum wiederholten Mal polizeilich aufgefallen ist und sich vor Gericht verantworten muss.

Simpson war im Sommer von der Polizei angehalten worden, dabei wurden in seinem Auto Marihuana und eine offene Flasche mit alkoholischem Inhalt gefunden. Außerdem konnte Simpson bei der Kontrolle keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Da die Vikings erst am Donnerstag von dem Vorfall erfuhren, kam es jetzt zur Trennung.

Wiederholungstäter Simpson brummt derzeit eine Drei-Spiele-Sperre ab, weil er im November 2013 alkoholisiert am Steuer erwischt worden war. Zuvor war es bereits zu mehreren ähnlichen Vergehen gekommen. Simpson saß bereits 15 Tage in Haft.

Die Vikings sind darum bemüht, endlich aus den Negativschlagzeilen zu kommen. Zuletzt hatte das Team den des Kindesmissbrauchs angeklagten Spieler Adrian Peterson (29) nach öffentlichem Druck aus dem Kader genommen. Dem Running Back wird vorgeworfen, seinen vierjährigen Sohn mit einem Ast verprügelt zu haben.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel