vergrößernverkleinern
Die Miami Dolphins haben bisher ein Spiel gewonnen

Zum ersten Mal in der Geschichte der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL finden in dieser Saison gleich drei Gastspiele im Londoner Wembley-Stadion statt.

Den Auftakt machen am Sonntag die Oakland Raiders und die Miami Dolphins.

Während Miami nach drei Spieltagen zumindest einen Erfolg aufzuweisen hat, wartet Oakland immer noch auf den ersten Saisonsieg.

Für Raiders-Receiver James Jones ist ein Erfolg gegen die Dolphins bereits ein Pflichtsieg.

"Es mit einer 0:4-Bilanz noch in die Play-offs zu schaffen, wird schwierig werden", so der Routinier.

Für Miami-Quarterback Ryan Tannehill könnte London eine allerletzte Bewährungsprobe sein.

Der ehemalige Erstrunden-Pick hat es bislang nicht geschafft, seine Offensive richtig ins Rollen zu bringen und steht in der Kritik.

Am 26. Oktober kommt es in der Hauptstadt Großbritanniens dann zum Aufeinandertreffen zwischen den Atlanta Falcons und den Detroit Lions, bevor zum Abschluss die Dallas Cowboys am 9. November gegen die Jacksonville Jaguars antreten.

Für die drei Überseepartien wurden bereits mehr als 225.000 Eintrittskarten verkauft. Pro Spiel stehen 84.000 Tickets zur Verfügung.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel