vergrößernverkleinern
Nach dem Rückstand drehen Joique Bell (h.) und die Lions auf

Die Atlanta Falcons haben im Spiel gegen die Detroit Lions in London einen 21:0-Vorsprung noch verspielt und mit 21:22 verloren.

Zunächst zogen die Falcons im ersten und zweiten Viertel mit 14:0 bzw. 7:0 davon, doch nach der Pause drehten die Lions richtig auf.

Das dritte Viertel entschied Detroit mit 10:0 für sich, im Schlussviertel sorgten die Lions mit einem 12:0 endgültig für die Wende.

Im dritten Viertel eröffnete ein Field Goal von Matt Prater die Aufholjagd Detroits. Quarterback Matthew Stafford warf ingesamt 325 Yards und schaffte zwei Touchdown-Pässe. Sein Gegenüber Matt Ryan warf 228 Yards, wurde zwei mal gesackt.

Kurz vor dem Ende des Spiels schaffte Prater mit seinem dritten Field Goal des Spiels die entscheidenden Punkte zum Sieg der Lions.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel