vergrößernverkleinern
Robert Griffin III (l.) wurde 2012 zum Offensiv-Rookie des Jahres gewählt

Eine kleine Chance auf das Blitz-Comeback besteht.

Zum Monday Night Game gegen den Erzrivalen Dallas Cowboys (ab 1.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) könnten die Washington Redskins tatsächlich ihren Star-Quarterback Robert Griffin III zurückbekommen.

"Robert ist unsere Wildcard - wenn er tatsächlich bereit ist. Das ist aber noch nicht entschieden", pokert Head Coach Jay Gruden.

Vor fünf Wochen hatte sich "RGIII" gegen die Jacksonville Jaguars den Knöchel ausgekugelt und arbeitete seitdem fieberhaft am Comeback (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Ursprünglich war ein Einsatz frühestens nach der spielfreien Woche der Redskins (11. Spieltag) für möglich gehalten worden, aber der Rookie des Jahres 2012 trainiert seit der vergangenen Woche schon wieder mit den Offensivstartern.

Sollte es noch nicht reichen, bekäme der eigentliche dritte Mann Colt McCoy seinen ersten NFL-Start seit drei Jahren.

Er führte Washington am vergangenen Spieltag zum Sieg über Tennessee, nachdem er Griffins schwachen Vertreter Kirk Cousins (neun Interceptions) abgelöst hatte.

Leicht wird es gegen die Cowboys so oder so nicht, denn die Texaner kommen mit sechs Erfolgen in Serie und als Spitzenreiter der NFC East in die Hauptstadt.

Neben dem wiedererstarkten Quarterback Tony Romo (14 Touchdowns) und der verbesserten Defense ist Running Back DeMarco Murray der Erfolgsgarant.

In allen sieben Saisonspielen erreichte er die Marke von 100 Yards - NFL-Rekord. Die bestenfalls durchschnittliche Defensive der Skins wird ihm alle Hände voll zu tun haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel