vergrößernverkleinern
Drew Brees (r.) debütierte 2001 für die San Diego Chargers in der NFL

Die New Orleans Saints wollen zum Auftakt des 9. Spieltages der NFL eine schwarze Serie beenden.

Bei den Carolina Panthers droht im Topspiel der NFC South (ab 1.20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) bereits die achte Auswärtsniederlage in Folge.

Dabei steht viel auf dem Spiel. Quarterback Drew Brees und Co. könnten mit einem Erfolg die Tabellenspitze von den Panthers übernehmen.

Das deutliche 44:23 über die Green Bay Packers hat den Saints nach zuvor nur zwei Siegen aus den ersten sechs Partien neues Selbstvertrauen eingehaucht.

"Ich glaube, unser Erfolgsrezept war, dass wir uns nicht mehr um das große Ganze gekümmert haben, sondern nur noch unser Team verbessert haben. So müssen wir weitergehen", fordert Head Coach Sean Payton.

Der Angriff um Brees und den erstarkten Running Back Mark Ingram (172 Yards gegen Green Bay) ist ohnehin konkurrenzfähig, aber die Abwehr muss sich steigern.

Auswärts lässt sie im Schnitt 31,3 Punkte zu - Rang 29 in der NFL.

In die andere Richtung geht es bei den Panthers. Nach dem Start mit zwei Siegen setzte es zuletzt vier Pleiten in fünf Partien.

Die Offense macht zu wenig aus ihren Chancen in der Red Zone. Nur 46 Prozent ihrer Möglichkeiten innerhalb der gegnerischen 20-Yard-Linie verwerten sie zu Touchdowns.

"Das können wir uns gegen die Saints nicht erlauben, sonst haben wir keine Chance", sagt Star-Quarterback Cam Newton. Running Back DeAngelo Williams meldet sich nach wochenlangen Knöchelproblemen zurück.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel