vergrößernverkleinern
Justin Forsett-Baltimore Ravens-New Orleans Saints-Rushing

Die Baltimore Ravens haben den New Orleans Saints mit dem Deutschen Kasim Edebali am 12. Spieltag mit dem 34:27 die dritte Niederlage in Folge verpasst und die Krise in "Big Easy" ordentlich verschärft.

Die Saints verpassten durch die Pleite den Sprung an die Tabellenspitze der NFC South und haben im Kampf um den Division-Titel - und damit auch einen Playoff-Platz - das Nachsehen gegenüber den Atlanta Falcons.

Beide Teams haben vier Siege und sieben Niederlagen auf dem Konto und sind damit die ersten Mannschaften der NFL-Geschichte, die mit einer derart schlechten Bilanz um den Division-Titel kämpfen.

Vor allem Baltimores Justin Forsett bekamen die Saints nicht in den Griff.

Der Running Back sorgte bei den Ravens für 188 Yards Raumgewinn und erzielte zwei Touchdowns. Quarterback Joe Flacco brachte es auf 241 Yards und einen Touchdown-Pass.

Saints Superstar Drew Brees hatte zwar statistisch mit 420 Yards und drei Touchdown-Pässen ein überragendes Spiel, doch im dritten Viertel leistete er sich einen folgenschweren Fehler.

Baltimores Will Hill fing einen Pass von Brees ab und trug die Interception zur 24:17-Führung in die Endzone der Saints.

Kicker Justin Tucker und Forsett schraubten den Spielstand auf 34:20, der Aufholjagd durch New Orleans' Tight End Jimmy Graham kam letztlich zu spät. Outside-Linebaker Edebali brachte es gegen Baltimore auf zwei Tackles.

Baltimore liegt in der AFC im Kampf um die Playoffs weiter hinter San Diego auf Rang sieben, nachdem die Chargers in Conference-Spielen auf die bessere Sieg-Bilanz kommen (5-3 zu 3-4).

Im Nachholspiel zwischen den New York Jets und den Buffalo Bills ging es deutlich weniger kanpp zu.

Die in Detroit ausgetragene Partie sicherte sich Buffalo mit einem lockeren 38:3, Bills-Quarterback Kyle Orton brachte es auf 230 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns.

Tight End Scott Chandler feierte seinen Touchdown zum 14:3-Halbzeitstand besonders einfallsreich.

Nachdem das Spiel wegen heftiger Schneefälle in Buffalo abgesagt wurde, tat er nach seinem Touchdown so, als ob er Schnee schippen würde und grüßte so die Bills-Fans in der Heimat.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel