vergrößernverkleinern
Jim Harbaugh-San Francisco 49ers-NFL-Jed York-Umarmung
Jim Harbaugh ist nicht mehr Headcoach der San Francisco 49ers © getty

Die San Francisco 49ers und Headcoach Jim Harbaugh gehen künftig getrennte Wege.

Dies verkündeten beide Parteien nach dem 20:17-Sieg gegen die Arizona Cardinals.

49ers-Boss Jed York erklärte: "Jim und ich sind übereingekommen, dass es in unserem gemeinsamen Interesse liegt, uns zu trennen."

Harbaugh selbst sagte in einer Pressekonferenz nach dem Spiel: "Ich hatte hier die beste Zeit meines Lebens. Ich hatte eine Menge Spaß und danke den Fans."

Der ehemalige Profi hatte die 49ers zur Saison 2011 übernommen und dreimal in Folge in die Playoffs geführt.

Seinen größten Erfolg in San Francisco feierte Harbaugh mit dem Super-Bowl-Einzug im Februar 2013, wo er im Trainerduell mit seinem älteren Bruder John nur knapp mit 31:34 den Kürzeren zog.

In der aktuellen Saison brachen die 49ers nach einem 7:4-Start aber ein und verpassten mit acht Siegen und acht Niederlagen erstmals unter Harbaugh die Postseason.

Insgesamt bringt es der Coach bei den Niners mitsamt der Playoffs auf eine Bilanz von 49 Siegen, 22 Niederlagen und einem Remis.

Er gilt nun als heißer Kandidat auf den Trainerjob am College von Michigan.

Verantwortliche der Wolverines sollen laut "ESPN" schon nach San Francisco gereist sein, um mit dem 51-Jährigen Gespräche zu führen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel