vergrößernverkleinern
Tom Brady (r.) wurde 10 Mal in den Pro Bowl gewählt <br> ZUM DURCHKLICKEN: Die Bilder der Wild Card Games
Tom Brady (r.) wurde 10 Mal in den Pro Bowl gewählt

München - New Englands Tom Brady und Bill Belichick sind das erfolgreichste Playoff-Duo der NFL. Gegen Baltimore soll der nächste Sieg her.

Tom Brady kennt sich mit NFL-Playoffs aus, Bill Belichik auch.

New Englands Quarterback-Superstar und sein Head Coach bilden in der Postseason das erfolgreichste Duo aller Zeiten.

18 Siege feierte Brady in den Playoffs, bei Kapuzenpulli-Liebhaber Belichick ist es sogar noch einer mehr  (Alles zur NFL auch bei SPORT1 im Free TV - Do. 18 Uhr "Inside US Sports").

Vor dem Hoodie trog Belichick als Junior Football Trikots

Elf Divisiontitel sicherten sich die New England Patriots in den letzten zwölf Jahren, zwei Vince Lombardi Trophäen wanderten anschließend in die Hände von Brady und Co., zuletzt am 6. Februar 2005.

Ein Jahrzehnt später soll es also für die Patriots wieder so weit sein.

Doch die erste Playoff-Hürde in den AFC-Divisional-Playoffs 2014 hat es in sich.

Alte Bekannte

Die Baltimore Ravens sind am Samstag (22.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) in Foxborough zu Gast, zum vierten Mal innerhalb von sechs Jahren treffen beide Teams in der Postseason aufeinander.

"Wir haben schon einige Erfahrung mit diesem Gegner", erklärt New Englands Offensive Coordinator Josh McDaniels: "Wir kennen ihre Spieler und ein paar Spielzüge."

In den letzten fünf Jahren konnten sich die Patriots in der ersten Playoff-Runde immer ausruhen und Quarterback Brady ist vor dem Duell sehr zuversichtlich.

"Wir sind in einer sehr guten Position, jetzt müssen wir unseren Vorteil daraus ziehen", so der 37-Routinier.

Selbstvertrauen, das die Pats auch dringend brauchen werden, denn zwei der letzten drei Playoff-Heimniederlagen seit dem Jahr 2000 gab es ausgerechnet gegen die Ravens.

Baltimores Head Coach John Harbaugh bildet sich auf die Erfolge der Vergangenheit allerdings nicht viel ein.

Understatement in Baltimore

"Das zählt alles nicht, es ist ein komplett neues Spiel. Es geht einfach nur darum, wer am Samstag die bessere Leistung abliefert", erklärte Harbaugh, der den Super Bowl XLVII gegen seinen Bruder Jim und die San Francisco 49ers gewinnen konnte.

Auch wenn sich der Ravens-Coach in Understatement übt, mit Quarterback Joe Flacco hat er einen echten Auswärts-Experten als Chef auf dem Feld.

Sieben Spiele konnte der Spielmacher in fremden Stadien für sich entscheiden ? Rekord in der NFL.

In Runde eins der Playoffs lieferte Flacco gegen die Pittsburgh Steelers 259 Yards und zwei Touchdowns ab und wurde von Harbaugh als "bester Quarterback der NFL" bezeichnet.

"Keine Ahnung, was andere über diese Aussage denken, aber mir bedeutet es sehr viel, wenn mein Trainer so etwas sagt", so Flacco nach Harbaughs Eloge auf den Quarterback.

Auch die Patriots werden die Aussagen vernommen haben, vor allem Brady und Belichick - und dass Brady auch ein nicht ganz schlechter seiner Zunft ist, beweisen die drei Championship-Ringe.

Seattle Seahawks - Carolina Panthers

Im zweiten Spiel der Divisional Playoffs müssen die Carolina Panthers zum Meister und NFC-West-Champ Seattle Seahawks (2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Seattle kam in den letzten Spielen der Regular Season erst so richtig in Fahrt (sechs Siege in Serie) und könnte nach den New England Patriots (2004 und 05) das erste Team sein, dass den Meistertitel verteidigt.

Defensive gnadenlos

Head Coach Pete Carroll (Multimedia-Story: Pete Carroll - Das Universalgenie der NFL) ist sich der schweren Aufgabe bewusst.

"Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es extrem schwer ist, sich noch einmal so eine Möglichkeit zu erspielen", so die lebende Coaching-Legende.

Doch genau dies gelang Carrolls Mannen in den letzten sechs Saisonspielen.

Lediglich drei Touchdowns respektive 39 Punkte ließen die Seahawks zu, fünf der sechs Gegner erzielten sieben oder weniger Punkte gegen Seattle.

Zusätzlich muss Carolina noch einen hinnehmen Rückschlag, denn Defensive Tackle Star Lotulelei fällt mit einem gebrochenen Fuß aus.

In der Regular Season erteilte der Meister Carolina bereits die erste Lektion, mit 13:9 setzten sich die Seahawks durch.

Am Samstag soll im CenturyLink Field in Seattle die Zweite folgen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel