vergrößernverkleinern
NFL Pro Bowl
Drew Brees (r.) standen sich letztes Jahr im NFL Pro Bowl gegenüber, diesmal sind sie im selben Team © getty

Die schweren Jungs der NFL lassen es im Pro Bowl ein vorletztes Mal in dieser Saison krachen, jedenfalls ein bisschen. Im All-Star-Spiel der NFL stehen sich die Stars der Liga in Glendale, Arizona gegenüber - fein säuberlich auf zwei Teams aufgeteilt von den Hall of Famern Cris Carter und Michael Irvin (ab 1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Das Team Carter wird angeführt von Star-Quarterback Andrew Luck, der seine Indianapolis Colts bis ins AFC Championship Game geführt hat. Irvin vertraut im Pro Bowl auf den Wurfarm von Tony Romo (Dallas Cowboys).

Erst zum zweiten Mal wird der Pro Bowl nach Vorbild des NHL All-Star Games nicht mit nach Conferences getrennten Teams ausgetragen, sondern mit bunt durchmischten Mannschaften, die im Stile eines Fantasy Drafts bestückt wurden. Deutsche Teilnehmer fehlen dabei ebenso wie Akteure des Super Bowls.

Mit dabei sind neben den Star-Quarterbacks unter anderem Odell Beckham Jr., dem der Catch der Saison gelungen ist, Laufmaschine DeMarco Murray und Steelers-Receiver Antonio Brown. Als Head Coaches fungieren John Harbaugh von den Baltimore Ravens und Dallas' Jason Garrett.

Interessant wird der NFL Pro Bowl auch wegen einiger getesteter Regeländerungen: So wird der Kick zum Extrapunkt nach Touchdowns diesmal aus 15 statt zwei Yards Entfernung zur Endzone ausgeführt. Zudem ist das Field Goal von 18,6 Fuß auf 14 Fuß verkleinert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel