vergrößernverkleinern
Richard Sherman fällt eventuell für den Super Bowl aus
Richard Sherman fällt eventuell für den Super Bowl aus © Getty Images

Die Seattle Seahawks überlassen ihrem Star-Verteidiger Richard Sherman die Entscheidung, in Super Bowl XLIX gegen die New England Patriots (Montag ab 0 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) anzutreten.

Shermans Lebensgefährtin Ashley Moss ist im neunten Monat schwanger und könnte am Sonntag den Sohn des Paares zur Welt bringen.

"Ob er spielt, entscheidet nur Richard. Bei den Seahawks haben wir es immer so gehalten, dass die Familie an erster Stelle kommt. Falls es tatsächlich dazu kommt, kann ich es kaum erwarten, den kleinen Petey zu sehen", sagte Seattles Head Coach Pete Carroll auf der letzten Pressekonferenz vor dem Endspiel der NFL.

Es darf bezweifelt werden, ob sein Namenswunsch aufgegriffen wird. "Wir haben uns schon entschieden, werden es aber erst nach seiner Geburt verraten", sagte Moss der USA Today.

Sie ist in Phoenix und würde im Falles des Einsetzens der Wehen in einem nahegelegenen Krankenhaus entbinden. Sherman sagte in dieser Woche nicht, was er tun würde. "Wir gehen über diese Brücke, wenn es so weit ist", war der einzige Kommentar des extrovertierten Schlüsselspielers der Seahawks, den zudem eine Ellbogenverletzung aus dem NFC Championship Game plagt.

"Football geht vor. Ich bin zuversichtlich, dass es der Kleine noch bis nach dem Spiel in meinem Bauch aushält", ergänzte Moss.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel