vergrößernverkleinern
Tom Brady, Sebastian Vollmer, New England Patriots
Sebastian Vollmer und Tom Brady von den New England Patriots © getty

Die deutsche Presse lobt Sebastian Vollmer und Tom Brady nach dem Triumph beim Super Bowl. In den USA sorgt der letzte Spielzug der Seahawks für Häme und Kritik.

Sebastian Vollmer hat mit den New England Patriots beim 28:24 Sieg gegen die Seattle Seahwaks als erster Deutscher den Super Bowl gewonnen. In der Westdeutschen Zeitung wird er als "verlässlicher Koloss" gefeiert.

Der Kaarster Stadtspiegel schreibt nur: "Grandios: Kaarster Sebastian Vollmer siegt im Super-Bowl-Finale". Die FAZ hebt Vollmer dagegen in den "Football-Himmel".

Während die New England Patriots nach dem Sieg beim 49. Super Bowl mit Lob überschüttet werden, geht die US-Presse mit den Seahawks hart ins Gericht.

"War das der schlechteste Spielzug aller Zeiten?", fragte zum Beispiel die Seattle Times. ESPN ist sich sicher: "Worst. Call. Ever."

Sport1PortalBundle:inlineWidgets:imagePlacement.html.twig

SPORT1 fasst die weiteren Stimmen aus deutschen und US-Medien zusammen:

Die Zeit: "Deutschland ist Weltmeister! Ein Spiel so spannend, es gab kaum Zeit zum Müdewerden. Und dann hat mit den New England Patriots auch noch ein Deutscher gewonnen.

FAZ: "Als erster Deutscher in den Football-Himmel. Sebastian Vollmer ist der erste Deutsche, der den Super Bowl gewinnt. Der Football-Profi der New England Patriots hat dabei keine einzige Ballberührung, ist als Leibwächter aber dennoch sehr wichtig."

Spiegel: Die Sekunde der Patrioten: Der 49. Super Bowl war an Dramatik kaum zu überbieten. New Englands Superstar Tom Brady führte sein Team zum Sieg, sein Gegenüber bei Seattle machte einen entscheidenden Fehler - und erstmals gewann ein Deutscher den Titel.

Handelsblatt: "Ein Deutscher lebt den amerikanischen Traum: Mit Sebastian Vollmer hat erstmalig ein Deutscher den Super Bowl gewonnen. Bei dem Riesensportspektakel bezwangen die New England Patriots die Seattle Seahawks – denkbar knapp."

Bild: VOLLMER „Der Wahnsinn!“: Deutscher gewinnt erstmals den Super Bowl

Seattle Times: "Der schlechteste Spielzug aller Zeiten? Patriots atembraubender Goal-line Pick verhindert die Titelverteidigung der Seahawks."

Boston Globe: "Rückkehr zum Ruhm"

Sport1PortalBundle:inlineWidgets:imagePlacement.html.twig

Boston Herald: "Geschichte!"

ESPN: "Schlechtetser Spielzug aller Zeiten. Die Seahawks waren präperiert zur Titelverteidigung. Dann sagte Pete Caroll den schlechtesten Spielzug in der Geschichte des Super Bowl an.

NBC: "Fantastic Four: In einem Spiel für die Ewigkeit besiegen die Patriots die Seahawks mit 28:24 und sichern sich den vierten Super-Bowl-Titel."

USA Today: "Malcolm Butler erhebt sich aus der Anonymität und rettet die Patriots."

New York Times: "Ein Yard zur niederschmetternden Niederlage, Patriots holen ihren vierten Titel"

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel