vergrößernverkleinern
Tom Brady führte die New England Patriots zum Titel
Tom Brady führte die New England Patriots zum Titel © Getty Images

Tom Brady von den New England Patriots hat den Fluch von Glendale besiegt.

Das Team um den Star-Quarterback gewann mit dem deutschen Offensive Tackle Sebastian Vollmer den Super Bowl XLIX gegen Titelverteidiger Seattle Seahawks in einer dramatischen Endphase mit 28:24 (14:14).

An gleicher Stätte hatten die New York Giants 2008 die perfekte Saison Bradys und den vierten Meistertitel verhindert, diesmal ging es nach dem nächsten kassierten Megacatch trotzdem gut.

Weil Malcolm Butler Sekunden vor dem Ende den möglichen Touchdown-Pass von Seattles Russell Wilson (247 Yards) abfing, gewannen die "Pats" ihren vierten Titel nach zehn Jahren und zwei vergeblichen Anläufen.

MVP Tom Brady war trotz zweier Interceptions mit 37 von 50 angebrachten Pässen für 328 Yards und vier Touchdowns der Matchwinner und zog endlich mit seinem Jugendidol Joe Montana gleich.

Teamkollege Vollmer schrieb als erster deutscher Champion ebenfalls Geschichte.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel