vergrößernverkleinern
Greg Hardy im Einsatz in der NFL beim Spiel Buffalo Bills v Carolina Panthers
Greg Hardy darf in mehr als der Hälfte der Spiele nicht spielen © Getty Images

Greg Hardy, Neuzugang der Dallas Cowboys, ist von der NFL wegen häuslicher Gewalt und dem Verstoß gegen die "Personal Conduct Policy" zehn Spiele gesperrt worden und fehlt damit mehr als die halbe Saison.

Das teilte Commissioner Roger Goodell dem Defensive Ende in einem Brief mit.

Man habe den Fall "zwei Monate intensiv untersucht", teilte der NFL-Boss mit. Im Mai 2014 hatte Hardy seine damalige Freundin Nicole Holder misshandelt.

Im NFL-Statement heißt es: "Erst hat er (Hardy, Anm. d. Red.) körperliche Gewalt angewandt, sodass sie (Holder, Anm. d. Red.) in der Badewanne landete. Als zweites hat er körperliche Gewalt angewandt, damit sie auf einem Futon mit mindestens vier halbautomatischen Waffen landete. Im dritten Fall hat er Hände um Frau Holders Nacken gelegt und so zugedrückt, dass sichtbare Flecken zurückblieben. Und viertens: Er hat Frau Holder gegen eine Wand im Eingangsbereich seiner Wohnung geschleudert."

Hardy hat Beschwerde gegen die Entscheidung angelegt. Sollte die Sperre bestehen bleiben, ist 26-Jährige erst wieder an Thanksgiving gegen seinen Ex-Klub Carolina Panthers spielberechtigt.

Die Cowboys, sein jetziger Arbeitgeber, ließen in einer Mitteilung verlauten, dass man mit dieser Strafe bereits "vor Gregs Verpflichtung" gerechnet habe.

"Wir respektieren die Entscheidung des Commissioner", sagte Besitzer Jerry Jones: "Wir werden, während wir eng mit Greg und der Liga arbeiten, unsere Mittel ausschöpfen, um ein positives Resultat zu erzielen."

Die Strafe gegen Hardy ist einer von diversen Skandalen, die die NFL in den vergangenen Jahren erschüttert haben. Insbesondere der Fall Ray Rice schlug hohe Wellen.

Der Super-Bowl-Sieger von 2013 war auf einem Video zu sehen, wie er seine Frau bewusstlos schlug und wurde daraufhin von seinem Klub Baltimore Ravens entlassen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel