vergrößernverkleinern
Mark Nzeocha im Trikot der Wyoming Cowboys
Mark Nzeocha im Trikot der Wyoming Cowboys © University of Wyoming

Mark Nzeocha hat es geschafft. Nach langer Wartezeit wurde der Linebacker von den Wyoming Cowboys in der 7. Runde des NFL-Drafts 2015 an der 236. Stelle von den Dallas Cowboys ausgewählt.

Damit ist der 25-Jährige aus Rothenburg neben Björn Werner (Indianapolis Colts), Sebastian Vollmer (New England Patriots), Markus Kuhn (New York Giants) und Kasim Edebali (New Orleans Saints) der fünfte Deutsche in der besten Liga der Welt.

Hätte sich Nzeocha im Oktober nicht einen Kreuzbandriss zugezogen, wäre der dynamische Verteidiger deutlich weiter vorn gelandet.

"Er ist groß, ein fantastischer Athlet, sehr schnell und richtig tough. Genau das suchen sie in der NFL. Im richtigen System kann er groß rauskommen", schwärmt Wyomings Defensive Coordinator Steve Stanard bei SPORT1.

Die Cowboys hatten sich bereits vor dem Draft eindringlich mit ihm beschäftigt.

"Es ist eine sehr aufregende Zeit. Ich bin natürlich sehr nervös. Mein Lieblingsteam wird das sein, das mir eine Chance gibt", hatte Nzeocha im Gespräch mit SPORT1 bereits vorher betont. Nun muss er sich bei "America's Team" einen Kaderplatz erkämpfen.

Das wird aufgrund seiner relativ geringen Erfahrung zunächst vor allem über die Special Teams gehen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel