vergrößernverkleinern
Tampa Bay Buccaneers v Washington Redskins
Kicker Patrick Murray und seine Kollegen müssen sich 2015 ein wenig mehr anstrengen © Getty Images

In der neuen Saison müssen sich die Kicker ein wenig mehr anstrengen, auch für die Verteidigung ändert sich etwas. Zwei Klubs stimmten gegen die Änderung.

Die National Football League hat für die kommende Saison 2015 mit 30:2-Stimmen der Klubbesitzer eine Regeländerung bei den Extrapunkten besuchen.

Zukünftig wird der Extrakick nach einem Touchdown an der 15-Yard-Linie platziert, zuvor durften die Kicker von der 10-Yard-Markierung ran.

Bei einer Two-Point-Conversion wird der Ball nach wie vor an der Zwei-Yard-Linie platziert.

Zusätzlich hat die Verteidigung jetzt die Möglichkeit, einen geblockten Kick oder einen Ballverlust bei einem Zwei-Punkt-Versuch zu zwei eigenen Zählern zu nutzen.

Die NFL reagierte damit auf die hohe Rate an erfolgreichen Extrapunkten. Seit dem Jahr 2000 liegt die Erfolgsquote bei 98 Prozent, ab 2010 sogar bei 99 Prozent.

Außer den Washington Redskins und den Oakland Raiders sprachen sich alle Klubs für die Regeländerung aus. Nach einem Jahr wird ein Evaluierungs-Prozess durchgeführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel